04. Oktober.2018

Version: 18.10.1

Ausbau Kontierungsregeln für Zahlungsarten, Vertriebsweg & Versandkosten

  • Features93
  • Bugfixes68
  • Verbesserungen27

Features

API

API Anlage & Bearbeitung implementiert für

  • Auftrag
  • Bestellung
  • Lieferung
  • Wareneingang

Verkauf

Vertriebswege aktivieren und deaktivieren: Nicht benötigte Vertriebswege können deaktiviert und bei Bedarf wieder aktiviert werden. Durch eine neue Einstellung können inaktive Vertriebswege weiter in Filtern für Auswertungen und auf Übersichtsseiten benutzt werden, d.h. Sie können nach deaktivierten Vertriebswegen filtern. Weitere Details finden Sie hier.

feature-verkauf

 

Kundenspezifische Artikelnummer: Im Kunden gibt es einen neuen Reiter Kundenartikelnummern. Unter Formularwesen > Formulardesigner > Formulare kann für einzelne Kundenbelege (Angebote, Aufträge, Rechnungen, Lieferungen) eingestellt werden, ob die Kundenartikelnummer statt Artikelnummer angedruckt werden soll. Lesen Sie dazu unser FAQ.

verkauf-kundenartikelnummern

Mehrfachauswahl von Vertriebswegen für Nummernkreise: Mehrere Vertriebswege können jetzt einem Nummernkreis zugeordnet werden. Zuvor hatte jeder Vertriebsweg einen eigenen Nummernkreis oder alle Vertriebswege liefen unter einem Nummernkreis.

 

Bessere Sichtbarkeit von Kunden- und Warengruppenrabatten:  Auf allen Detailseiten werden Artikel mit Systemrabatten transparent dargestellt. Die Rabatte  können in der Übersicht im Bereich Positionen entfernt werden. Zuvor war der Rabatt nur im Reiter Positionen unter Standardrabatt sichtbar.

verkauf-systemrabatte

Vererbung der Formulartexte jetzt auch für Angebote: Der Kopftext/ einleitende Belegtext aus Angeboten ist nun vererbbar.

Kommissionierung im Ladenverkauf: Im Ladenverkauf musste bisher für jede Position der Entnahme-Lagerplatz, auf dem sich die Ware befand, auf dem Reiter Positionen gesetzt werden. Nun kann dieses Feld leer bleiben. In diesem Fall prüft weclapp den verfügbaren Bestand in den einzelnen Lagerplätzen und kommissioniert automatisch entsprechend der Kommissionierungslogik für Lieferungen.

verkauf-kommisionierung-im-ladenverkauf

Positionstitel und -text bei Anzahlungs- und Abschlagsrechnungen editierbar: Der Positionstitel und -text bei An-/Abschlagszahlungen können manuell angepasst werden.

verkauf-abschlagsrechnungen

Formulareinstellungen:

  • Kommissionierschein: Auftragsnummer auf jeder Seite drucken
  • Kommissionierschein: Liefernummer auf jeder Seite drucken
  • Lieferscheine: Preise von Auftragspositionen drucken
  • Angebote: EAN in Tabelle drucken
  • Etiketten: Größe 8,0 x 8,0 cm hinzugefügt
  • Bestellungen: Die Summe von Unterpositionen als Positionspreis drucken
  • Seitenumbruch zwischen Belegkommentar (vererbbar) und Belegtext für Angebote, Aufträge, Rechnungen, Lieferscheine, Wareneingangsbelege, Bestellungen, Produktionsaufträge
  • Produktionsaufträge: Artikelbeschreibung drucken
  • Leistungszeitraum der Position drucken

Schnellanlage Einkaufsrechnungen: Einkaufsrechnungen können über die Schnellanlage (Universal Neu-Button) angelegt werden.

Neue Widgets:

  • Neues Widget Verkaufsabwicklung
  • Auftragsabwicklung mit Lager als Parameter

 

Neue Workflowaktion Angebotsdaten drucken: Im Formulardesigner können Sie die Druckoption für die Angebote aktivieren.

verkauf-workflowaktion-angebotsdaten

 

Shops:

  • Neue Einstellung zur Übertragung der durchschnittlichen Lieferzeit am Artikel zu Amazon.
  • Deutlich verbesserte Performance bei allen Magento Synchronisierungen.
  • Für Shopware & WooCommerce können die Auftragstatus Manuell Geschlossen & Storniert getrennt zum Shop übertragen werden.
  • Für Shopware kann nun der Bezahlstatus zum Shop übertragen werden.
  • WooCommerce: Kundenbestellkommentare können in ein Auftrags-Zusatzfeld übertragen werden.

 

Einkauf

Disposition & Streckengeschäftsbestellung: In den Einkaufseinstellungen gibt es eine neue Einstellung, dass die Disposition Streckengeschäftsbestellungen berücksichtigt.

einkauf-disposition-streckengeschaeftsbestellungen

 

Autovergabe vom Verfallsdatum für Produktionsartikel mit Chargen: Das Verfallsdatum berücksichtigt immer die hinterlegten Verfallstage. Durch die Einstellung können zusätzlich die Verfallsdatumswerte von Produktionsauftragspositionen berücksichtigt werden.

 

einkauf-autovergabe-produktionsartikel

 

Bestellpreisübernahme vom Auftrag: Hinterlegte Kosten im Auftrag können als Einkaufspreis in die Bestellung übernommen werden. Die neue Einstellungsoption befindet sich unter Einstellungen > Verkauf & Einkauf > Einkauf > Bestellungen.

einkauf-bestellpreisuebernahme

Disposition & Gebindemenge:  Es gibt eine neue Einstellung für Disposition von Artikeln mit Gebindemengen, siehe Einstellungen > Verkauf & Einkauf > Einkauf > Disposition.

einkauf-einstellung-disposition-artikel-gebindemengen

Finanzdaten Lieferant: Die beim Lieferanten hinterlegten Finanzdaten werden in Bestellungen und Einkaufsrechnungen angezeigt.

einkauf-finanzdaten-bestellungen

 

Buchhaltung

Ausbau Kontenmatrix: Die Kontenmatrix konnte bisher nur auf Basis des Verwendungszwecks, eines Personen- und/oder eines Produktkennzeichens für eine erweiterte Kontierung eingesetzt werden.

Die Möglichkeiten wurden nun deutlich erweitert. Zu finden ist die Kontenmatrix wie bisher unter Einstellungen > Finanzen >Kontenzuordnung.

Bisher sah das ganze so aus:

buchhaltung-kontenmatrix

Jetzt gibt es mehr Kriterien, die eingesetzt werden können, um zu bestimmen, ob ein bestimmter Fall kontiert werden soll (die sog. WENN Kriterien). Neben den zusätzlich auswählbaren Attributen kann die Einstellung über einen Dialog erfolgen, statt durch Eingabe in der Tabelle wie bisher.

buchhaltung-kontierungsregel

 

Das Ergebnis in der Tabelle wird nun übersichtlicher dargestellt. Die zu setzenden Eigenschaften (DANN Werte) werden in der Tabelle grün dargestellt.

buchhaltung-dann-werte

Es ist weiterhin so, dass ein Eintrag in der Kontenmatrix in Bezug auf die Kontierungsregeln höchste Priorität hat. weclapp geht bei der Zuordnung von der folgenden Priorität aus:

  • Artikel bezogene Kontierung (Buchungskonto Forderungen/Verbindlichkeiten am Artikel)
  • Kontenmatrix (selbstdefinierte Kontierungsregeln)
  • Steuertabelle (Steuerkontenzuordnung)
  • Standard Konten (Kontenzuordnung)

Sobald ein Wert zugeordnet wurde, werden die anderen Elemente nicht mehr weiter beachtet.

 

Verwendungszweck Zahllauf: Unter Einstellungen > Finanzen > Allgemeine Einstellungen kann nun für den Zahllauf ein vordefinierter Verwendungszweck hinterlegt werden. Dieser wird bei jedem Zahllauf automatisch im Feld Verwendungszweck hinterlegt.

buchhaltung-zahllauf

 

 

Deaktivieren von Hausbankkonten: Hausbanken können in den Finanzeinstellungen deaktiviert werden. Deaktivierte Hausbanken können für Zahlläufe oder SEPA Mandate nicht mehr ausgewählt werden. Wenn die deaktivierte Bank bereits verwendet wird, bleibt die Auswahl bestehen. Lediglich bei neuen Zuordnungen wird eine deaktivierte Hausbank nicht mehr vorgeschlagen.

 

SAGE TAF Export: Es gibt einen neuen Export für die Buchhaltung im SAGE TAF Format. Diese Funktion ist aktuell noch experimentell und muss durch das Support Team aktiviert werden. Bei Interesse bitte unter support@weclapp.com melden.

Einzahlschein (ESR) für die Schweiz: Der Einzahlschein (ESR) für die Schweiz ist jetzt für alle Kunden aus der Schweiz freigeschaltet. Details können Sie hier finden.

 

Dienstleister

Helpdesk:  Es gibt jetzt eine neue Einstellungsoption, ob Beobachter ein Ticket auch lesen und bearbeiten dürfen, siehe Einstellungen > Helpdesk > Einstellungen.

dienstleister-allgemeine-einstellungen

 

 

Projekte

  • Die Darstellung der Einstellungsoptionen unter Einstellungen > Projekte > Einstellungen wurde optimiert.
  • Benachrichtigungen bei Änderungen an Projekten können jetzt global besser eingestellt werden.

dienstleister-benachrichtigungen

 

  • Die Ressourcenauslastung wurde deutlich erweitert. Die Darstellung wurde optimiert. Eine Summe pro Tag wird nun ganz unten angezeigt

dienstleister-ressourcenauslastung-benutzer

  • Neben der Optimierung der Darstellung gibt es jetzt einen neuen Berechnungsmodus. Dieser Modus füllt den Tag des Mitarbeiters so lange auf, bis der Tag ausgefüllt ist und macht dann mit dem nächsten Arbeitstag weiter. Der bisherige Modus hat die geplante Aufgabendauer auf die Arbeitstage zwischen dem Start- und Enddatum aufgeteilt mit dem Ergebnis, dass die Darstellung zu ungenau war. Mit dem neuen Modus wird die tatsächliche Auslastung des Mitarbeiters besser dargestellt.

In den Projekteinstellungen kann der gewünschte Modus dauerhaft eingestellt werden.

dienstleister-projekteinstellungen-ressourcenauslastung

  • Die Filteroptionen auf der Seite der Ressourcenauslastung sind im Default nun ausgeblendet und können bei Bedarf eingeblendet werden

dienstleister-filteroptionen

  • Aufgaben können nun direkt durch Klick auf eine Auslastung angezeigt und geändert werden. Bisher wurden die zur Auslastung zugehörigen Aufgaben nur angezeigt, konnten aber nicht geändert werden. Bezeichnung der Aufgabe, Start/Ende Datum und der geplante Aufwand können nun direkt bearbeitet werden.

dienstleister-details

 

Sonstiges

Datenschutz: Es kann nun zu jedem Kunden ein Datenschutzlink erzeugt werden, der für 24 Stunden gültig ist. Der Link kann einem Kunden zugeschickt werden, um ihn darüber zu informieren, welche Daten über ihn gespeichert sind. Der Kunde kann über Notizen ein Feedback zu seinen Daten geben.

Hinweis: Wir werden noch weitere Funktionen bereitstellen um weclapp Kunden darin zu unterstützen Anforderungen aus der DSGVO oder anderen Anforderungen zu unterstützen.

 

Massenaktion Ereignisse: Es gibt jetzt eine Massenaktion zum Löschen von Ereignissen am Kunden/Interessent , siehe CRM > Ereignisse.

sonstiges-massenaktionen

System-Email-Konten: Alle E-Mail Konten, die im System verwendet werden, können sind jetzt zentral an einer Stelle gepflegt werden. Siehe Einstellungen > Grundeinstellungen > System-E-Mail-Konten. Eigene E-Mail Konten werden weiterhin in den eigenen Benutzer-Grundeinstellungen getroffen. Mehr dazu hier.

sonstiges-system-email-konten

Bugfixes

  • (Teil-)Rechnungen aus Streckengeschäft Lieferungen können nun erstellt werden.
  • Buchhaltung: Die Währung wird korrekt in der Stapelbuchung übernommen.
  • Die Anzahl der Mahnläufe wird ab jetzt aktualisiert, wenn eine Mahnung gelöscht wurde.
  • Viele Detailverbesserungen und Korrekturen im User Interface wurden durchgeführt.
  • Ein Fehler, wenn mehrere Barzahlungen in der OP-Übersicht erzeugt wurden, wurde korrigiert. Dies führte in Ausnahmefällen dazu, dass in der Kasse pro Zahlung ein eigenes Kassenblatt erzeugt wurde.
  • GLN Nummern werden nun auch beim Kundenexport berücksichtigt.

Verbesserungen

Performance und UI

  • Die Performance des Mail Clients beim Öffnen von E-Mails wurde verbessert.
  • Die Anwendung wurde generell für mehr Responsiveness bei diversen Endgeräten optimiert. Hier wird es mit allen weiteren Updates weitere Optimierungen geben.
  • Die Detailansicht von Kontakten, Interessenten, Kunden und Lieferanten im Bereich der Aktionsbuttons (oben) wurde vereinheitlicht und optimiert. Wichtige Aktionen sind wie bisher direkt aufrufbar. Aktionen, die im Tagesablauf nicht regelmäßig genutzt werden, sind nun unter Weitere zu finden.
  • Die meisten Texteditoren hatten bisher in weclapp viel zu viele Einstellungsoptionen dargestellt, die im weiteren Verlauf nicht genutzt wurden. Die Editoren zeigen ab jetzt nur noch die Optionen an, die auch im aktuellen Kontext sinnvoll sind.

Buchhaltung

  • Toleranztage für Zahlläufe: Diese können nun unter Einstellungen> Finanzen > Allgemeine Einstellungen konfiguriert werden. Die Toleranztage waren bisher immer auf 7 voreingestellt mit dem Effekt, dass am Tag des Zahllaufs plus 7 Tage in die Zukunft alle offenen Posten berücksichtigt wurden. Wenn der Zahllauf nur alle offenen Posten bis zum Tag des Zahllaufs berücksichtigen soll, kann nun dieser Wert dauerhaft auf 0 gestellt werden. Damit werden Tage in der Zukunft nicht mehr berücksichtigt. Der Wert der Toleranztage kann zwischen 0 und 99 liegen.
  • Notizfeld direkt in der Übersicht der Banktransaktionen: Es muss nun nicht mehr in die Detailseite gewechselt werden, um eine Notiz zu erfassen.

verbesserungen-buchhaltung-zahllauf

  • COR1 entfernt: Die Unterstützung für COR1 bei Lastschriften, welches bisher eine Einstellungsoption bei der Hausbank war, wurde entfernt. COR1 wurde Ende 2016 in der Spezifikation entfernt.
  • verbesserte Fehlermeldung bei Erstellung einer Lastschriftdatei: Es wird nun genauer erklärt, warum eine Lastschriftdatei nicht erzeugt werden konnte.
  • optimierte Suche nach EK-Rechnungsnummern: Bei der Suche nach Rechnungsnummern von Einkaufsrechnungen wird nun immer die interne und externe (Lieferanten-Rechnungsnummer) durchsucht.
  • Bezeichnungen geändert: In der Kontenzuordnung wurde das Standardkonto Erlöse umbenannt zu Forderungen, in der Steuerkontenzuordnung wurde die Spalte Gegenkonto umbenannt zu Buchungskonto.

verbesserungen-buchungskonto

  • Verarbeitung von Kontoauszügen optimiert: Aktionen in weclapp dürfen nicht länger laufen als 5 Minuten. Die Verarbeitung von Banktransaktionen bspw. nach einem Import im MT940 Format konnte bei sehr vielen Daten längern andauern. weclapp verarbeitet nun so viele Datensätze wie möglich und beendet die Verarbeitung anschließend. Sie können die Verarbeitung danach neu starten, um die nächsten Transaktionen zu verarbeiten.
  • Kostenstelle und Kostenart auch bei EK-Rechnungen löschbar: Bisher war es nur in Verkaufsrechnungen möglich, die Kostenstelle und Kostenart wieder zu entfernen.
  • Buchungskonto Versand direkt in Rechnung editierbar: Das Buchungskonto einer Versandkostenposition kann ab jetzt manuell in der Rechnung angepasst werden.
  • Validierung IBAN: Bei der Erfassung von Bankdaten bspw. am Kunden oder Lieferanten wird nun geprüft, ob das Konto bereits existiert. Es wird außerdem die eingegebene IBAN Nummer validiert.
  • Unter Berichtswesen > Auswertungen > Buchhaltung > Hauptbuch wird nun die Belegnummer mit ausgegeben.
  • Benutzer für Mahnungen definieren: Im Formulardesigner kann jetzt genauer konfiguriert werden, unter welchem Benutzer das Mahndokument gedruckt werden soll. Als Optionen stehen zur Verfügung: Aktueller Benutzer, Verantwortlicher des Kunden oder die Person, die den Mahnlauf durchgeführt hat.

Berichtswesen

  • Unter Berichtswesen > Auswertung wurde der Bericht Umsatz nach Kunde um zwei weitere Parameter erweitert: Warengruppe & Artikel.
  • Finanzen > Dashboard: Eine vierte Spalte zeigt nun den Betrag der offenen Posten an, die bereits überfällig sind.

verbesserungen-finanzen-dashboard

  • Die BWA erlaubt ab jetzt die Auswahl eines Geschäftsjahres zur Auswertung, die man unter Einstellungen > Finanzen > Geschäftsjahre definieren kann.

verbesserungen-betriebswirtschaftslehre-auswertung

Tabellenübersichten

  • Rechnungspositionen: Neue Spalte E-Mail
  • Angebote, Aufträge, Lieferungen & Rechnungen: Neue Spalte Dokument Erstellungsdatum
  • Vertragsübersicht: Es kann in der Spalte Vertragspartner neben dem Namen wie bisher nun auch nach der Nummer gesucht werden.

Diverses

  • Frei auswählbare Artikel in der Kompensationslieferung
  • Alle öffentlichen Seiten haben jetzt die Möglichkeit einer Sprachauswahl, d.h. der Benutzer kann die öffentliche Seite nun auch in einer anderen Sprache betrachten.
  • Beim Import von Kunden kann nun die Kundennummer beim Lieferanten mit im- und exportiert werden.
  • Die Möglichkeit, eine Eingangsrechnung zu löschen, wurde optimiert.
  • Aus der Lieferantenakte heraus kann nun direkt eine Gutschrift erzeugt werden.
  • Die Referenz zu einem Ticket wird nicht mehr im Betreff mit geschickt, sondern in der E-Mail selber als unsichtbares Element. Damit wird der Betreff klarer in der Korrespondenz ohne eine Referenznummer, die bisher Benutzer oft verwirrte.