Ertan Özdil

Auto Ertan Özdil ist CEO, Gründer & Gesellschafter von weclapp und veröffentlicht in diesem Lexikon Einträge zu Begriffen aus den Bereichen Buchhaltung, ERP, Software und Unternehmertum. Seine Laufbahn begann Anfang der 1990er mit der Entwicklung eines Warenwirtschaftssystems für einen IT-Großhändler. 2001 entwickelte er eine Open Source Lösung für das Customer Relationship Management – eines der ersten Open Source CRM-Systeme, die es zum damaligen Zeitpunkt überhaupt gab.

Das gewonnene Know-How aus diesen beiden Schlüsselprojekten sowie zahlreiche Prozessberatungen in Unternehmen führten 2008 zu der frühen und richtungsweisenden Idee von weclapp: eine Cloud-basierte ERP-Software für alle Unternehmensbereiche. Damit war Ertan einer der ersten, der das Potenzial einer solchen Anwendung erkannte und eine Cloud-Lösung zur Unternehmenssteuerung auf den Markt brachte. Noch heute arbeitet er aktiv an der Optimierung der ERP-Software mit und entwickelt regelmäßig neue Features für weclapp.

Ertan Özdil bei LinkedIn
Ertan Özdil im IDG-Expertennetzwerk

Fremdkapital

Was ist Fremdkapital? Als Fremdkapital wird der Teil des Kapitals eines Unternehmens bezeichnet, der von Dritten (Gläubigern) eingebracht wird. Das Fremdkapital setzt sich aus Verbindlichkeiten und Rückstellungen zusammen und bildet zusammen mit dem Eigenkapital das Gesamtkapital des Unternehmens.   Inhaltsverzeichnis Add a header to begin generating the table of contents Was wird alles als Fremdkapital gewertet? Vereinfacht ausgedrückt ist Fremdkapital Kapital, das …

Fremdkapital Weiterlesen »

Freie Mitarbeiter

Was sind freie Mitarbeiter? Laut Arbeitsrecht sind freie Mitarbeiter selbstständige Arbeitskräfte. Sie erbringen im Auftrag eines Unternehmens Leistungen auf Basis eines Dienst- oder Werkvertrags, ohne dass sie im Unternehmen fest angestellt sind. Es handelt sich also nicht um klassische Arbeitnehmer, sondern um Selbstständige. Inhaltsverzeichnis Add a header to begin generating the table of contents Freie Mitarbeiter, die auch als Freelancer oder Freischaffende …

Freie Mitarbeiter Weiterlesen »

Fluktuation

Was ist Fluktuation? Der Begriff „Fluktuation“ stammt aus der Sozial- und Wirtschaftswissenschaft. Er beschreibt allgemein Personalbewegungen innerhalb eines Unternehmens. Die Mitarbeiterfluktuation umfasst die Gesamtheit aller Zugänge sowie geplante (z. B. Rente, Altersteilzeit, Freisetzung) und ungeplante (z. B. Kündigung, Krankheit, Unfälle) Abgänge. Inhaltsverzeichnis Add a header to begin generating the table of contents Wie wird die …

Fluktuation Weiterlesen »

Fahrtkosten

Was sind Fahrtkosten? Fahrtkosten sind Aufwendungen für Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug, einem Firmenfahrzeug oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Arbeitgeber können sich Fahrtkosten, etwa für den Arbeitsweg oder eine Dienstreise, entweder vom Arbeitgeber erstatten lassen oder sie als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Arbeitgeber und Selbstständige können Fahrt- und Reisekosten als Betriebskosten steuerlich absetzen. Inhaltsverzeichnis Add a header to begin generating …

Fahrtkosten Weiterlesen »

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

Was sind Forderungen aus Lieferungen und Leistungen? Forderungen aus Lieferungen und Leistungen (FLL) sind finanzielle Ansprüche eines Unternehmens gegenüber einem Geschäfts- oder Endkunden. Sie entstehen, wenn eine Ware oder Leistung nicht direkt bar bezahlt, sondern dem Kunden eine Zahlungsfrist eingeräumt wird. Inhaltsverzeichnis Add a header to begin generating the table of contents Was genau ist eine Forderung? …

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen Weiterlesen »

Firmenwert

Was ist der Firmenwert? Der Firmenwert (auch als Geschäftswert oder Goodwill bezeichnet) ist der Wert eines Unternehmens, der über den reinen Substanzwert (Summe der materiellen und immateriellen Wirtschaftsgüter abzüglich Schulden) hinausgeht. In der Buchhaltung zählt der Firmenwert als eigenständiges Wirtschaftsgut.   Inhaltsverzeichnis Add a header to begin generating the table of contents Welche Bedeutung hat der Firmenwert? Der Firmenwert ist eine gedankliche Konstruktion, …

Firmenwert Weiterlesen »

Fixkosten

Was sind Fixkosten? Fixkosten (auch fixe Kosten genannt) sind der Teil der Gesamtkosten eines Unternehmens, der in einem bestimmten Zeitraum unabhängig von der Bezugsgröße (z. B. Produktionsmenge) konstant bleibt. Synonyme für Fixkosten sind Bereitschaftskosten oder zeitabhängige und beschäftigungsunabhängige Kosten. Inhaltsverzeichnis Add a header to begin generating the table of contents Definition Fixkosten sind alle Kosten …

Fixkosten Weiterlesen »

Fulfillment

Was ist Fulfillment? Fulfillment bedeutet auf Deutsch Erfüllung oder Ausführung. In der Logistik versteht man darunter den kompletten Prozess der Auftragsabwicklung. Besonders im E-Commerce-Bereich wird dieser Prozess gerne auf externe Logistikdienstleister ausgelagert. Inhaltsverzeichnis Add a header to begin generating the table of contents Was sind Fulfillment-Anbieter? Fulfillment-Anbieter sind spezialisierte Logistikdienstleister, die für Ihre Kunden (meist …

Fulfillment Weiterlesen »

Forderung

Was ist eine Forderung? Eine Forderung ist der Anspruch eines Gläubigers auf eine Leistung seines Schuldners. Forderungen bestehen beispielsweise, wenn Ware geliefert, die Rechnung jedoch noch nicht bezahlt wurde. Inhaltsverzeichnis Add a header to begin generating the table of contents Was ist rechtlich eine Forderung? Aus rechtlicher Sicht hat der Begriff Forderung mehrere Bedeutungen. Im …

Forderung Weiterlesen »

Fertigungstiefe

Was ist Fertigungstiefe? Die Fertigungstiefe (auch Produktionstiefe genannt) ist ein Begriff aus der Wirtschaft und gibt an, welchen Anteil eines Produkts ein Unternehmen selbst herstellt. Je größer die Fertigungstiefe, desto unabhängiger ist ein Betrieb von externen Lieferanten und Dienstleistern. Inhaltsverzeichnis Add a header to begin generating the table of contents Was ist eine hohe Fertigungstiefe? …

Fertigungstiefe Weiterlesen »