Diese 60+ Tipps helfen dir dabei, deinen Traum vom erfolgreichen Onlineshop zu verwirklichen! [Update 2019]

Onlineshop eröffnen

Du möchtest einen Onlineshop eröffnen und weißt nicht, wie und wo du anfangen sollst? Du hast deinen Onlineshop schon eröffnet, aber es will einfach nicht so richtig klappen? Als absoluter Beginner solltest du mit deinen Rechten und Pflichten vertraut sein und vor allem ein ausgeklügeltes Marketing-Konzept vorbereitet haben. Dann noch die Implementierung der technischen Infrastruktur…
weiterlesen

Dank ABC-Analyse auf die richtigen Kunden setzen [+kostenlose Vorlage]

Mit der ABC-Analyse Prioritäten setzen

Bist du dir bei unternehmerischen Entscheidungen manchmal unsicher, worauf du den Fokus lenken solltest und wo du begrenzte Ressourcen am sinnvollsten einsetzt? Kennst du die wichtigsten Kunden deines Unternehmens? Weißt du, welche Produkte am meisten zum Erfolg beitragen?

In solchen Fällen kann die ABC-Analyse deine Entscheidung unterstützen. Diese Methode eignet sich für das Controlling in verschiedenen Bereichen. Das Grundprinzip besteht darin, Objekte nach bestimmten Schwerpunkten in die Klassen A, B und C einzuteilen, um sie entsprechend ihres Beitrags zum Unternehmenserfolg zu behandeln. Diese liegen nicht nur im Bereich Kunden, sondern können beispielsweise auch Produkte, gelagerte Güter, Artikel für den Verkauf oder Projekte sein.

weiterlesen

SNEAK PEEK: Neuer Look für weclapp!

Neuer Look für weclapp

Wir haben sensationelle Neuigkeiten: Mit unserem nächsten Release wird weclapp einem grundlegenden Facelift unterzogen, das die Basis für eine spürbare Neugestaltung und Weiterentwicklung der Anwendung bildet. Selbstverständlich könnt ihr nahtlos mit weclapp weiterarbeiten, doch es warten zahlreiche Highlights auf euch! Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und befinden sich in den letzten Zügen. Seid gespannt, denn…

weiterlesen

Eigenkapital – Alles, was du wissen musst

Jedes Unternehmen benötigt von Beginn an finanzielle Mittel, um das operative Geschäft durchzuführen und Investitionen zu tätigen. Diese Mittel können entweder selbst aufgebracht oder von außen bezogen werden. Handelt es sich um eigenes Geld, so ist die Rede von Eigenkapital. Was sich konkret hinter diesem Begriff verbirgt und welche betriebswirtschaftliche Relevanz er hat, erfährst du auf dieser Seite.

weiterlesen

Deckungsbeitrag und Deckungsbeitragsrechnung einfach erklärt!

Unabhängig von der Größe und Branche hat jedes Unternehmen Interesse daran Gewinne zu erzielen. Die Gewinnzone beginnt jedoch erst, wenn mit den Umsatzerlösen sowohl die variablen als auch die fixen Kosten gedeckt sind. In diesem Kontext spielt der Deckungsbeitrag eine entscheidende Rolle. Unter anderem unterstützt er das Controlling, die Preisgestaltung und die Absatzplanung.

Hier bekommst du alle wichtigen Informationen auf den Punkt erklärt und dank verständlicher Beispiele erschließt sich die Deckungsbeitragsrechnung auch Einsteigern!

weiterlesen

Umsatzsteuervoranmeldung – Die wichtigsten Fakten im Überblick

Die Beträge, die bei der Umsatzsteuer anfallen, müssen am Ende eines Jahres an das Finanzamt überwiesen werden. Mit der Umsatzsteuervoranmeldung werden die Zahlungen vorgezogen und monatlich oder vierteljährlich gezahlt – als Vorauszahlung auf die Umsatzsteuerschuld des ganzen Jahres.

Warum muss man eine Umsatzsteuer voranmelden? Welche Angaben muss man machen? Gibt es eine Möglichkeit zum Aufschub? Die wichtigsten Fakten haben wir euch übersichtlich dargestellt.
weiterlesen

weclapp ist jetzt GoBD-zertifiziert!

weclapp ist jetzt GoBD-zertifiziert!

GoBD-konformes Arbeiten? Mit dem zertifizierten ERP-System von weclapp kein Problem! Dass weclapp den GoBD-Grundsätzen Rechnung trägt und damit alle Anforderungen an eine ordnungsgemäße IT-gestützte Buchführung erfüllt, wurde nun testiert. Als weclapp-Nutzer könnt ihr somit sicher sein, eure steuerrelevanten Daten bei einer Betriebsprüfung jederzeit ordnungsgemäß bereitstellen zu können.

weiterlesen

Großer Shopsystem Vergleich [Update 2019] – Die 38 besten Lösungen im Überblick

Shopsystem Vergleich

Wenn du Produkte im Internet verkaufen möchtest, benötigst du einen Online-Shop – unabhängig davon, ob es um geringe Stückzahlen oder Tausende von Verkäufen pro Tag geht.

Als Neuling in diesem Thema bist du mit einer Fülle verschiedenster Angebote konfrontiert. Du könntest auf eine SaaS-Lösung zurückgreifen, die ohne großes IT-Know-How nutzbar ist. Eine Stufe individueller wird es mit (oft kostspieligen) On Premise-Lösungen oder (teils kostenfreier) Open Source Software. Du hast zudem die Möglichkeit, Erweiterungen (CMS-Shop-Plugins) zu nutzen, um deine Ziele zu erreichen.

Dieser Ratgeber hilft dir dabei, die richtige Entscheidung zu treffen. Darüber hinaus findest du zum kostenlosen Download eine kompakte Übersicht in Form einer Tabelle, in der die Shopsysteme einander anhand ihrer Funktionen, Schnittstellen und vielem mehr gegenüberstellt sind.
weiterlesen

Durchlaufzeit einfach erklärt! Das Wichtigste auf einen Blick

Unternehmen können ihre Wettbewerbsfähigkeit nur aufrechterhalten, wenn sie ihre Kosten im Rahmen halten und die geforderte Qualität liefern. Wichtig ist zudem der Faktor Zeit. Unabhängig davon, ob es sich um einen Fertigungsbetrieb, ein Handelsunternehmen oder einen Dienstleister handelt: Eine möglichst geringe Durchlaufzeit stärkt sowohl die Marktposition als auch die Kundenzufriedenheit. Doch was ist unter dem Begriff Durchlaufzeit genau zu verstehen und wie setzt sie sich zusammen? Dieser Artikel liefert verständliche Antworten.

 

weiterlesen

Rechnungskorrektur oder Gutschrift?
So machst du es richtig!

Im Geschäftsalltag passiert es nicht selten, dass Rechnungen falsch ausgestellt und deshalb nachträglich korrigiert werden müssen. Wir erleben in der Praxis bei Gesprächen mit unseren Kunden immer wieder, dass es darüber Unklarheiten gibt. Welche Formvorschriften müssen bei einer Rechnungskorrektur beachtet werden? Und was ändert sich durch die neuen Regelungen über Gutschriften und Stornorechnungen? Hier findest du Antworten auf die wichtigsten Fragen.

weiterlesen