Rückblick 2018 Ausblick 2019

Rückblick 2018 und Ausblick 2019

Liebe weclapp Community! Schon wieder ist ein Jahr vergangen und 2019 steht vor der Tür. Das Ende des Jahres eignet sich gut, um die vergangenen Monate noch einmal Revue passieren zu lassen. 2018 war für weclapp nicht nur ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr, sondern auch ein Jahr der großen Ereignisse:


Neuer Standort Kitzingen

Am 7. Juli haben wir ganz offiziell mit dem Bürgermeister Kitzingens und Pressevertretern unseren neuen Standort Kitzingen bei Würzburg eingeweiht. Inzwischen zählen wir dort schon 16 Teammitglieder und werben fleißig weiter um neue motivierte Kollegen.

Rueckblick Ausblick - Standorteroeffnung

 

10 Jahre weclapp

Kurz nach der Standorteröffnung gab es erneut Grund zum Feiern: weclapp wurde im August 2018 zehn Jahre alt. Den heißen Sommer haben wir genutzt, um am Sandstrand die Party des Jahrzehnts zu feiern und gemeinsam auf unseren Erfolg anzustoßen.

Rueckblick Ausblick - Jubilaeumsfeier

 

ERP-System des Jahres 2018

Zwei Monate konnten wir bis zum nächsten Höhepunkt verschnaufen, dann stand die Verleihung des Awards ERP-System des Jahres im Oktober 2018 an. Unsere Mühe und Arbeit wurden belohnt, wir durften zum 3. Mal in Folge den Award mit nach Hause nehmen.

 Rueckblick Ausblick - Verleihung ERP des Jahres 2018

 

weclapp launcht Kassensoftware weclappPOS

Ein wichtiger Meilenstein war die Aufnahme der Kassensoftware weclappPOS als eingegliedertes Modul innerhalb unserer ERP-Software. Mit der Integration kann nun auch der Einzelhandel effizient abgewickelt und abgebildet werden.

Cloud ERP Software jetzt mit weclappPOS

 

Weiterenwicklung weclapp

Auch unsere Software hat sich in dem zurückliegenden Jahr stark weiterentwickelt.

  • Die weclapp Buchhaltung wurde deutlich erweitert, u. a. mit flexibler Kontierungsmatrix und ZUGFeRD-konformen Rechnungen.
  • Anfang des Jahres wurde auch das Liefern von Aufträgen durch Fulfillment Dienstleister möglich sowie das Managen von Ratenzahlungen und der Paneuropäische Versand mit Amazon.
  • Mit PieSync und Synesty kamen tolle neue Erweiterungen hinzu.
  • Die API Abdeckung unserer Plattform konnten wir bereits auf 70% steigern, Ziel ist eine Abdeckung von 100%.

Im vergangenen Jahr hat sich unser Team bereits verdoppelt und wir planen uns auch weiterhin stark zu vergrößern. Mehr Leute im Team bedeutet mehr helfende Hände und damit schneller auf Anforderungen und Bedürfnisse der weclapp Community reagieren zu können. Die neue Entwicklungspower hat sich bereits bei dem letzten Release aus dem Oktober bemerkbar gemacht und zeigt sich vor allem im anstehenden Release. Knapp 250 Features, Verbesserungen und Bugfixes kommen am 19.12.18 mit dem Update!

 

Grafik weclapp Releases

 

 

Ausblick 2019

In hohem Tempo wird es im neuen Jahr weitergehen. 2019 bringt tolle Features und Optimierungen! Insgesamt werden wir im kommenden Jahr noch stärker auf die enge Zusammenarbeit mit der weclapp Community eingehen, eure Anforderungen umsetzen und euer Feedback nutzen.

An Möglichkeiten, Herausforderungen und Chancen wird es uns im kommenden Jahr nicht fehlen:

  • Trello, Jira, Asana, Teamviewer
  • überarbeitetes Projektmanagement
  • ebay- und Rakuten-Schnittstelle
  • PayPal, Stripe
  • Optimierung der Lagerprozesse
  • neue Zeiterfassung
  • neues Modul zu Kontingenten
  • Leistungsnachweise
  • Intrastatmeldung, Gelangensbestätigung, Umsatzsteuervoranmeldung

Eine ausführlichere Planung für die Weiterentwicklung von weclapp findet ihr wie immer in unserer Roadmap.

 

Gemeinsam erfolgreich – weclapp mit neuem Partnerprogramm

Auch im Partnermanagement haben wir uns verstärkt und ein neues Partnerprogramm aufgesetzt. Ziel dabei ist es ein Partnernetzwerk mit umfassendem Know How aufzubauen, um euch als Kunden noch schneller und besser tolle Serviceleistungen zu bieten.

Zum Ausbau des Partnernetzwerks suchen wir nach leistungsstarken Vertriebspartnern, die an unserer Seite weclapp vertreiben wollen und sich dabei über tolle Provisionsmodelle, Events, Schulungen und viele weitere tolle Leistungen freuen können. Darüber hinaus suchen wir auch nach Technologiepartnern, die nützliche Integrationen und Erweiterungen mit Mehrwert für weclapp Kunden entwickeln.

 

Weitere spannende Projekte in 2019

Auch über die Software hinaus haben wir im neuen Jahr vieles vor:

  • Zusammen mit der Uni Würzburg entsteht ein Forschungslabor, um gemeinsam Optimierungen und neue Möglichkeiten für User zu erarbeiten.
  • Um unseren Kunden in der Schweiz und in Österreich besser gerecht zu werden und sie auch vor Ort unterstützen zu können, werden wir dort Standorte schaffen.
  • Auch in Frankfurt am Main wird ein neuer Standort entstehen, wo wir viele neue Teammitglieder suchen, die uns bei der Weiterentwicklung von weclapp unterstützen. Dafür suchen wir kompetente Verstärkung in allen Bereichen.
  • Mit der wachsenden Anzahl an Mitarbeitern werden wir auch verstärkt auf Messen unterwegs sein – ihr könnt uns also in 2019 auf verschiedenen Veranstaltungen treffen. Angefangen bei der E-Commerce Berlin EXPO am 20. Februar!

 

Last, but definitely not least: Danke!

Über die letzten 10 Jahre haben sich nicht nur unsere Mitarbeiterzahlen und Büroräume vergrößert, sondern vor allem eines – die weclapp Community. Von Beginn an wart ihr unsere wertvollsten Experten und konstruktivsten Kritiker.

Vielen Dank, dass ihr uns auf diesem ereignisreichen und zukunftsweisenden Weg begleitet. Danke auch für euer Vertrauen! Vertrauen ist die Basis für eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit, die wir auch im kommenden Jahr wieder voller Motivation und Ideenreichtum nutzen werden.

Wir sind in 2018 unserer Vision, zu Europas führendem Anbieter für Cloud ERP-Software zu werden, wieder ein Stück näher gekommen und freuen uns, auch im kommenden Jahr noch enger mit euch zusammenzuarbeiten.

Wir wünschen euch und euren Familien ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Ertan ist CEO, Gründer & Gesellschafter von weclapp und schreibt in diesem Blog über aktuelle Entwicklungen rund um die ERP-Software. Außerdem gibt er seine Erfahrung als Gründer weiter sowie seine Expertise in den Bereichen Warenwirtschaft und Buchhaltung.Seine ersten Erfahrungen sammelte er Anfang der 1990er mit der Entwicklung eines Warenwirtschaftssystems für einen IT-Großhändler. 2001 entwickelte er eine Open Source Lösung für das Customer Relationship Management – eines der ersten Open Source CRM-Systeme, die es zum damaligen Zeitpunkt überhaupt gab.Das Know-How aus diesen beiden Schlüsselprojekten sowie zahlreiche Prozessberatungen in Unternehmen führten 2008 zu der frühen und richtungsweisenden Idee von weclapp: eine Cloud-basierte ERP-Software für alle Unternehmensbereiche. Damit war Ertan einer der ersten, der das Potenzial einer solchen Anwendung erkannte und eine Cloud-Lösung zur Unternehmenssteuerung auf den Markt brachte.

7 Kommentare

  1. Andreas Miller   •  

    Hallo liebes weclapp Team,
    auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Erfolg.
    Da wir im Bereich Maschinenbau tätig sind würde mich Interessieren ob die Produktion weiter ins Hintertreffen gerät oder ob hier irgendwann auch eine Weiterentwicklung ansteht (verlängerte Werkbank; Anfrage direkt aus dem Artikel; BDE usw.)
    Vielen Dank für ein kurzes feedback

  2. Michael Leber   •  

    Herzliche Gratulation zum erfolgreichen Wachstum. Womit ich mir allerdings als Kunde und Anwender schwer tue ist Eure Roadmap. Denn alles, was dort unter „coming soon“ steht wird zum Grossteil permanent verschoben.

    Das erlebe ich für sehr wichtige Funktionen nun schon mit dem 2.Quartal. Natürlich ist wichtig ein relativer Begriff. Aber dass man immer noch keine IST-Versteuerung machen oder das Reverse Charge Verfahren abbilden kann, ist für Eure inhaltliche Position wohl naheliegender als eine Schnittstelle zu Trello.

    Dazu kommen viele viele Schnittstellen, die Ihr mir „soon“ ankündigt, woraus aber nachbisheriger Erfahrung durchaus Q4/2019 oder auch 2020 werden könnte.

    Vielleicht könntet Ihr in Euren Aussagen etwas präziser werden und zwischen „Soon“ und „Also Planned“ unterscheiden? Die Formulierungen in der Roadmap sind doch ohnehin maximal vage.

    Damit wäre einem als Anwender schon mal geholfen. Denn wann dann wirklich eine Paypal-Schnittstelle oder eine verbesserte Projektzeitenerfassung kommt, steht wohl eher in den Sternen.
    Für mich ist jedenfalls schon zum zweiten Quartal hintereinander relativ irrelevant, was da wirklich an Änderungen mit dem Dezember Release ins Haus steht.

    Schöne Feiertage und weiter viel Erfolg

  3. Christian   •  

    Gratulation, allerdings sehe ich es auch so wie Michael. Es wäre schön, wenn die grundlegenden Dinge funktionieren würden, bevor man eher unwichtigere Dinge wie Trello etc. integriert (Integration von Trello, oder anderen Diensten finde ich natürlich grundsätzlich gut).

    An vielen Stellen im Programm tut sich seit 4 Jahren (wo ich dabei bin) so gut wie nichts. Beispiel ist hier das Ticketsystem, wo ich jedes halbe Jahr nachfrage und dann immer die Antwort bekomme „ist für das nächste Quartal geplant“ bzw. „ist in der Mache. Aber passieren tut dann doch nichts. Bevor man nun also ein Trello einbindet, sollte man vielleicht erstmal schauen, dass das eigene Ticketsystem mal halbwegs vernünftig ist. Dazu existieren ja im Ideenportal haufenweise Posts, Probleme und Anregungen.

    Bei uns war der ausschlaggebende Punkt weclapp zu nutzen ja gerade die umfassenden Funktionen, die CRM, WaWi etc. und Ticketsystem verbinden. So langsam überlegen wir aber ein anderes Ticketsystem zu nutzen, da hier einfach nichts passiert und gerade das Ticketsystem wirklich nicht sonderlich gut ist, geschweige denn gut funktioniert oder auch nur entfernt ähnliche Funktionen hat wie kostenlose Systeme.

    Also bitte priorisiert auch mal das Redesign und Refactoring vom Ticketsystem. Darauf warten wirklich viele, wenn man mal im Ideenportal reinschaut.

  4. Markus Kerschis   •  

    Lieber Ertan,
    herzlichen Glückwunsch zum weiteren Wachstum und der erneuten Auszeichnung.
    Ich darf mich Michael und Christian jedoch voll und ganz anschließen. Leider sind so viele Themen, die teilweise seit Jahren schon im Uservoice stehen und immer wieder angekündigt und dann nicht umgesetzt wurden, hoffentlich noch auf irgendwelchen Agenden, dass damit eigentlich schon kein Platz mehr in 2019 für andere Themen sein dürfte 😉
    Sei es die Grundstruktur in weclapp, über die wir Beide schon vor bestimmt drei Jahren miteinander gesprochen hatten. Oder auch das Projektmanagement, mit den Zeiterfassungen oder die Navigation innerhalb der Seiten mit den unsäglich, sich selbst aufziehenden Tabellen ohne Scoll-Balken oder, oder, oder…selbst Formatierungsprobleme innerhalb des Tools gibt es noch immer…
    Ich hoffe, dass es für all die Uservoice-Themen, die ja von Usern für Euch als Team zusammengetragen werden, auch mal angegangen werden.
    Wir haben auch an der ein oder anderen Stelle bereits Alternativen angeschaut…und es gibt wirklich gute Tools da draußen… 😉
    Auf ein hoffentlich tolles und updatereiches 2019 für uns alle…

  5. Martin Schneider   •  

    Hallo weclapp,

    auch von unserer Seite Glückwunsch! Wir arbeiten seit vielen Jahren gerne mit weclapp. Toll zu sehen, dass die Software in vielen Bereichen aktiv weiterentwickelt wird. Wir freuen uns auf 2019 :).

    Auch euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!

  6. Ertan Özdil   •  

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Glückwünsche und euer Feedback!

    Die weclapp Community besteht inzwischen aus vielen tausenden Kunden. Wir erhalten über diverse Kanäle zahlreiche Ideen von unseren Kunden für neue Funktionen und Produktverbesserungen, die wir bewerten und einplanen. Auch an allen von euch genannten Themen in den Kommentaren, Produktion, Ticketsystem, Projektmanagement, Zeiterfassung, Buchhaltung, etc. sind wir aktuell dran. Damit wir die vielen guten Vorschläge von euch noch schneller umsetzen können, haben wir in 2018 unsere Entwicklungskapazitäten vervielfacht. Wie oben bereits geschrieben, war die erste Auswirkung davon bereits im letzten Release bemerkbar und wird sich auch bei den kommenden Releases zeigen. Dazu habe ich oben noch eine Grafik ergänzt. Für 2019 planen wir eine weitere Aufstockung der Entwicklungskapazitäten, um noch mehr Funktionalitäten und Optimierungen zeitnah umsetzen zu können. Für eine noch bessere Transparenz prüfen wir inwieweit wir die Roadmap für die Zukunft vielleicht etwas präzisieren können.

    Liebe Grüße,
    Ertan

Schreibe einen Kommentar