Lexikon

Collaboration

Was bedeutet Collaboration?

Der Begriff „Collaboration“ heißt übersetzt ins Deutsche „Zusammenarbeit“. Collaboration fördert dabei nicht nur die kooperative Zusammenarbeit mit Team-Mitgliedern im Unternehmen, sondern auch mit Lieferanten, Kunden und Partnern. Dabei steht in erster Linie das gemeinsame Ziel oder die Bewältigung eines Projekts im Vordergrund. 

Inhaltsverzeichnis

  1. Was bedeutet E-Collaboration?
  2. Was bedeutet Social Collaboration?
  3. Welche Vorteile liefert eine Collaboration Software?
  4. Welche Collaboration-Tools gibt es?

Was bedeutet E-Collaboration?

E-Collaboration ist die Kurzform von electronic collaboration und bedeutet soviel wie elektronisch gestützte Zusammenarbeit. Der Begriff steht für sämtliche softwaregestützten Maßnahmen, die die Zusammenarbeit an einem Projekt von mehreren Personen erleichtern oder gar erst ermöglichen.

Collaboration

Was bedeutet Social Collaboration?

Der Begriff „Social Collaboration“ hat in den letzten Jahren durch den Fortschritt der Digitalisierung und Social Media Kanäle immer mehr zugenommen. Für den unkomplizierten Austausch von Informationen und um den reibungslosen Ablauf unabhängig von Ort, Zeit und Device sicherzustellen, haben zeitgemäße Social Collaboration Tools in der Cloud an Bedeutung gewonnen. Mit diesen Lösungen können Teams auf der ganzen Welt problemlos miteinander kommunizieren, Dateien austauschen, Aufgaben verteilen und gemeinsam Projekte erfolgreich zu Ende bringen. 

Welche Vorteile liefert eine Collaboration Software?

Eine Collaboration Software in der Cloud kann vor allem für die Verbesserung der Teamarbeit und der Wettbewerbsfähigkeit sorgen. 

Eine nutzerfreundliche Collaboration Software bringt gleich mehrere Vorteile mit sich:

  • Effizientere und erleichterte Zusammenarbeit
  • nahezu uneingeschränkte Verfügbarkeit unabhängig von Ort, Zeit und Device
  • vereinfachtes Management von Projekten
  • transparente interne und externe Kommunikation
  • geringer Preis (im Vergleich zu stationär betriebenen Lösungen)

Welche Collaboration-Tools gibt es?

Die große Auswahl an Tools auf dem Markt bietet den Anwendern eine Vielzahl an Funktionen – zugeschnitten auf das eigene, individuelle Business. Diese erlauben die termin-, budget- und qualitätsgerechte Planung des nächsten Projekts, das Teilen von Dokumenten über die Cloud und die digitale Verwaltung verschiedenster Artikel. Die Lösungen stellen die Funktionen und Werkzeuge zur Verfügung, die man für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit braucht:

Collaboration Tools
Nutzen
  • Whatsapp
  • Microsoft Teams
  • Zoom
  • Slack
  • GoToMeeting
  • Webex
  • Videokonferenzen
  • Chat
  • Newsfeed
  • E-Mail Management
  • Google Drive
  • One Drive
  • Teamdrive
  • Sharepoint
  • Evernote
  • Confluence
  • Datenaustausch
  • Datenverwaltung
  • Daten-Management
  • Zusammenarbeit an Dokumenten/ Dateien
  • Microsoft Whiteboard
  • Ideenentwicklung
  • Asana
  • Trello
  • weclapp
  • Jira
  • Basecamp
  • To-Dos
  • Jobzuweisung
  • Projektmanagement und -fortschritt

Ähnliche Beiträge

Autor dieses Artikels ist Ertan Özdil, CEO, Gründer und Gesellschafter des Cloud ERP-Anbieters weclapp.

Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise zu diesem Artikel.