Leistungsstarkes Warenwirtschaftssystem aus der deutschen Cloud

Einkauf optimal koordinieren, Lagerwirtschaft sicher abwickeln, Verkauf beschleunigen und vieles mehr.
Mit weclapp kein Problem.

oder WEBDEMO
weclapp auch als Serverlösung

Online-Warenwirtschaftssystem

Die leistungsstarke WaWi von weclapp hilft Ihnen Ihre Geschäftsprozesse im Verkauf, Einkauf, Produktion und Lager effizient zu managen. Mit der weclapp Warenwirtschaft steht Ihnen eine integrierte Software zur Verfügung, die mit modernen Entwicklungswerkzeugen (Java, Datenbanken, webbasiert) erstellt ist und alle Möglichkeiten einer modernen IT bietet.  Mit der Firma weclapp entscheiden Sie sich für ein leistungsfähiges Softwarehaus mit Hauptsitz in Marburg, das Sie bei der Nutzung der Software unterstützen kann. Mit dem Einsatz des Warenwirtschaftssystems von weclapp verfügen Sie über ein Hilfsmittel, um Ihre administrativen Aufgaben mobil oder stationär zu erledigen. Die Auswertungskomponenten stellen Ihnen Informationen für die Unternehmenssteuerung zur Verfügung.

Das weclapp Warenwirtschaftssystem ist sofort einsatzbereit. Sie benötigen nur einen Computer, Internetanschluss und einen Internetbrowser. Hilfe beim Testen erhalten Sie über unsere Hotline oder durch Videofilme.

Unsere Warenwirtschaftssoftware ist sofort einsatzbereit, einfach in der Bedienung und ebenso einfach in Ihr bestehendes System zu integrieren. Sie benötigen lediglich einen Computer und einen Internetbrowser.

Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen unseres Warenwirtschaftssystems

Startseite
  • Alle Artikel verwalten
  • Variantenartikel und Sortimente anlegen
  • Lagerbestände immer im Blick
  • Einkauf managen per Klick
  • Lieferanten und Kunden verwalten
  • Bezugsquellen und -preise erfassen

Was ist ein Warenwirtschaftssystem?

Ziel eines Warenwirtschaftssystems ist es, alle Informationsflüsse eines Unternehmens im Bereich Vertrieb, Beschaffung und Lagerhaltung zu verwalten bzw. zu optimieren. Mit Hilfe der durch die Software erzeugten Informationen werden die Planungs- und Entscheidungsprozesse im Unternehmen unterstützt.

weiter lesen…

Die wichtigsten Warenwirtschaft-Features im Überblick

Vertrieb

Vertriebsübersicht

Mit den Vertriebsmodulen können Sie unterschiedliche Formen von Geschäftsprozessen wie Terminaufträge vom Lager (Lagerverkauf), Terminaufträge mit Bestellung, Dienstleistungsaufträge, Projektaufträge, Streckengeschäfte, Direktverkauf an den Kunden oder Barverkauf abbilden. Die Auftragsabrechnung von Aufträgen kann als Barrechnung, Kreditrechnung, Abschlagszahlung oder Vorauskasse erfolgen. Es stehen Ihnen folgende Modulbereiche im Vertrieb zur Verfügung:

  • Angebotsabwicklung, -verfolgung und -umwandlung
  • Auftragsabwicklung mit der Möglichkeit der Kommissionierung, Direktauslieferung und Versandabwicklung
  • Verwaltung von Auftragsstücklisten
  • Fakturierung und Übergabe an die OP-Verwaltung bzw. Finanzbuchhaltung (z.B. DATEV)
  • Retourenabwicklung und Gutschriftenabwicklung
  • OP-Verwaltung
  • Vertriebsreporting

Einkauf

Dispositionsübersicht

Mit Benutzung der Beschaffungssoftware von weclapp können Sie die Teilautomatisierung der Beschaffung (Disposition), Sicherstellung und Überwachung der Liefertermine, Vereinfachung des Beschaffungsvorgangs und Reduzierung des Abwicklungsaufwandes für die Beschaffung bei gleichzeitiger Erhöhung der Transparenz erreichen. Die Modelle in der Beschaffung unterstützen die Disposition und den Einkauf von Waren und Dienstleistungen. Das Programm unterstützt die:

  • Bedarfs- und verbrauchgesteuerte Disposition mit automatischer Lieferantenauswahl
  • Bestellabwicklung für z.B. Normal- oder Streckenbestellungen
  • geplante und ungeplante Wareneingänge
  • Eingangsrechnungskontrolle
  • Lieferanten-OP-Verwaltung
  • Beschaffungsreporting

IN WENIGEN SEKUNDEN LOSLEGEN

30 Tage kostenlos. Automatische Kündigung

Lagerverwaltung

Bestandsübersicht

Mit der Lagerverwaltung können Sie Ihre eigenen Bestände oder Konsignationslagerbestände verwalten. Das Modul innerhalb des weclapp Warenwirtschaftssystems stellt Ihnen alle notwendigen Funktionen bereit, die eine mengen- und wertmäßige Führung von Artikelbeständen (Materialbeständen) ermöglichen. Wichtige Funktionen der weclapp WaWi Software zur Lagerverwaltung sind:

  • Unterstützung von permanenter Inventur und von Stichtagsinventuren
  • Wert- und mengenmäßige Verwaltung der Bestände in den Lagern und auf den Lagerplätzen
  • Bewertung der Bestände nach DEK oder Verrechnungspreis
  • Transparente Lagerbewegungen
  • Bestandsführung von Seriennummern und Chargen
  • Artikelbewegungsbilanzen
  • Lagerzubuchung, Lagerabbuchung und Lagerumbuchung
  • Artikel- und Lager-Reporting

Produktion

Produktionsübersicht

Mit dem weclapp-Warenwirtschaft-Modul „Produktion“ unterstützen Sie die Geschäftsprozesse in der Fertigung. Auf Grundlage der Stücklisten, Arbeitspläne und Ressourcen (Arbeitsplätze /Personen) erzeugen Sie die notwendigen Produktionsaufträge, Produktionsstücklisten und Arbeitspläne. Das Programm erlaubt mehrstufige Stücklisten und bietet zur Auswertung verschiedene Stücklistendarstellungsformen (Strukturstückliste, Baukasten und Mengenstücklisten) an.

Folgende Funktionen werden unterstützt:

  • Produktionsaufträge für Fertigungsartikel
  • Produktionsstücklisten als Grundlage der Materialdisposition
  • Materialbereitstellung und Materialverbrauchsbuchung
  • Produktionszeiten und Arbeitszeitrückmeldungen
  • Vorwärts- und Rückwärtsterminierung
  • Produktionsmengenfertigmeldung
  • Vor- und Nachkalkulation von Produktionsaufträgen
  • Produktionsreporting

Weitere Features

 

Faktura

Einfache Erstellung von Angeboten,
Rechnungen und Aufträgen sowie allen wichtigen Belegen.

PPS

Produktionsaufträge anhand von
Arbeitsplänen und Stücklisten erstellen.

POS/Kassensystem

Die leistungsfähige vielseitige
Lösung für den täglichen Kassenbetrieb.

FiBu-Schnittstelle

Offene Posten unkompliziert via
DATEV an die Buchhaltungssoftware oder den Steuerberater
übergeben.

Retouren

Das Retourenmanagement verwaltet
alle Retouren zeiteffizient.

Online-Shop

Unterstützung von
Online-Shop-Systemen – Magento, Shopware, Amazon,
(ebay– coming soon), etc.

Versand

Prozesse in der Versandlogistik
beschleunigen und den Versand einfach und komfortabel
gestalten.

Kommissionierung

Automatische Erstellung von
Kommissionierscheinen für Lagerentnahmen oder
Konfektionierung.

über 500 weitere Features

Unsere zufriedenen Kunden schreiben

„So sollte jede Cloud ERP Software funktionieren und aussehen!

weclapp erfüllt unsere Anforderungen zu 100%, es ist bezahlbar und eine reine Cloud-Lösung. Ich kann die Cloud ERP Software von weclapp uneingeschränkt empfehlen. Die Preis-Leistung stimmt und die Hilfe kam immer prompt, wenn sie benötigt wurde. Keine eigenen Server notwendig, keine spezielle Softwareinstallation nötig, einfach nur online gehen, und alles läuft.“

 

Thomas Assmann – Zennio GmbH
  • Vor allem die Kundenakte hat mich überzeugt. Innerhalb von weclapp kann man auf alle wichtigen Informationen direkt im Kundendatensatz zugreifen: Von den Kontaktdaten, über erstellte Angebote bis hin zu laufenden Projekten und offenen Rechnungen.

    Stephanie Weidner
    Stephanie Weidner SolutionSpace
  • Uns gefällt das User Interface von weclapp am besten. Das Tool kann die Prozesse unseres Handelsunternehmens komplett abbilden und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auch. Wir nutzen weclapp in jeder unserer Abteilungen.

    Felix Leonhardt
    Felix Leonhardt Purefood
  • Das Hin- und Herschicken der Excellisten hat endlich ein Ende, wir im Innendienst können in Echtzeit nachvollziehen, was der Außendienst im System eingetragen hat und die Prüfung der Sales Leads ist nun einfach per Klick möglich. Außerdem ist es toll, dass die Software die Anpassung der Masken im Sinne der firmeneigenen CI zulässt.

    Berit Rother
    Berit Rother Dermalogica

IN WENIGEN SEKUNDEN LOSLEGEN

30 Tage kostenlos. Automatische Kündigung

.

Was ist ein Warenwirtschaftssystem?

Ziel eines Warenwirtschaftssystems ist es, alle Informationsflüsse eines Unternehmens im Bereich Vertrieb, Beschaffung und Lagerhaltung zu verwalten bzw. zu optimieren. Mit Hilfe der durch die Software erzeugten Informationen werden die Planungs- und Entscheidungsprozesse im Unternehmen unterstützt. Um Warenströme im Unternehmen zu steuern, bedarf es eines Warenwirtschaftssystems, das die Warenbewegungen modellhaft abbildet. Das EDV-gestützte Modell erfasst alle vertrieblichen und logistischen Schritte, die eine Handelsware auf dem Weg von der Disposition beim Lieferanten bis zur Auslieferung an den Kunden durchläuft. Den Kern eines Warenwirtschaftssystems bildet eine Datenbank, in der Stammdaten wie Artikel, Kunden und Lieferanten sowie Bewegungsdaten für die Auftragsbearbeitung gespeichert werden. Aus dem Warenwirtschaftssystem heraus wird der gesamte betriebliche Ablauf von der Beschaffung bis zum Warenausgang gesteuert, das heißt, es werden unter anderem Bestellungen beim Lieferanten aufgegeben, Rechnungen geschrieben und Picklisten generiert. Die heutigen Anforderungen ein Warenwirtschaftssystem gehen oftmals weit über die reine Abbildung von Warenströmen hinaus und beinhalten auch Controlling-Funktionen sowie Funktionen zur Ressourcen- und Produktionsplanung im Unternehmen (ERP). In diesen umfassenderen ERP-Systemen zur Unterstützung von Planungs- und Entscheidungsprozessen im Unternehmen ist neben dem WWS zumeist auch ein Kundenbeziehungsmanagement (CRM) integriert.

Welche Vorteile hat ein Unternehmen durch den Einsatz eines Warenwirtschaftssystems?

Ab einer bestimmten Größenordnung ist der Einsatz eines Warenwirtschaftssystems für die Warenwirtschaft eines Unternehmens unverzichtbar, weil sich die anfallenden Datenmengen anderweitig kaum noch bewältigen lassen. Der Einsatz einer entsprechenden Software ist aber nicht nur von der Betriebsgröße abhängig, sondern auch vom konkreten Aufwand für tägliche anfallende Routineaufgaben wie der Erstellung von Auftragsbestätigungen, Lieferscheinen und Rechnungen. Nimmt der Verwaltungsaufwand zu viel Zeit in Anspruch, ist die Zeit reif, um von selbst gestrickten Office-Lösungen auf ein professionelles Warenwirtschaftssystem umzusteigen.

Ein WWS bietet dem Unternehmen viele Vorteile:

  • Zeitersparnis: Viele Arbeitsabläufe lassen sich automatisieren
  • Keine redundante Datenbestände mehr
  • Artikelgenaue Erfassung und Auswertung aller Waren nach Menge und Wert
  • Jederzeit einen genauen Überblick über aktuelle Warenbestände (nach Artikel, Hersteller, Warenkategorie und Lagerort)
  • Gibt Auskunft darüber, welche Artikel gut und welche schlecht laufen

So erkennt das Vertriebsmanagement sofort, welche Artikel nachbestellt werden müssen und bei welchen Artikeln zusätzliche Verkaufspromotion notwendig ist. Der Warehouse-Manager weiß, an welchem Lagerort sich die Bestände eines Artikels gerade befinden und der Auftragssachbearbeiter kann den Status einer Auftragsabwicklung in Echtzeit einsehen und bei Bedarf nachverfolgen.

Was sind die wesentlichen Basisfunktionen eines Warenwirtschaftssystems?

Zu den Basisfunktionen eines Warenwirtschaftssystems gehören drei miteinander verzahnte Teilsysteme, die elementare Funktionen in der betrieblichen Warenwirtschaft abdecken: Einkauf, Verkauf und Lagerhaltung. Während sich das Einkaufssystem mit der Verwaltung von Angeboten und dem Bestellwesen, wozu auch die Artikeldisposition und Reklamationen gehören, befasst, dreht sich beim Verkaufssystem alles um die Auftragsabwicklung mit Angeboten, Aufträgen, Lieferscheinen und Rechnungen. Im Fokus der Lagerverwaltung, die sich in Lagerwirtschaft, Wareneingangs- und Warenausgangssystem gliedert, steht die Lagerplatzverwaltung. Durch die direkte Verbuchung von ein- und ausgehenden Waren im Lager kennt das Warenwirtschaftssystem die aktuellen Lagerbestände jedes einzelnen Artikels und weiß, welche Lagerplätze gerade frei sind. Die Software für ein Warenwirtschaftssystem besitzt zudem zahlreiche Schnittstellen, über die andere Systeme wie beispielsweise die Buchhaltung angebunden werden können.

Was ist ein webbasiertes Warenwirtschaftssystem?

Ein webbasiertes Warenwirtschaftssystem verfügt über eine Oberfläche, die mit dem Internetbrowser zu bedienen ist. Durch dieses Bedienkonzept finden sich Anwender zumeist schnell in der Anwendung zurecht. Die Anwendung ist auf diversen Geräten (PC, Notebook, Tablet, Handy) sowie in unterschiedlichen Browsern einsetzbar. Die Akzeptanz der Anwender ist zumeist sehr hoch.

Was ist ERP-Software?

ERP-Software (Enterprise-Resource-Planning) hat das gleiche Ziel wie ein Warenwirtschaftssystem. Es steuert die Geschäftsprozesse eines Unternehmens und soll die Informationsprozesse optimieren. In der Regel umfasst ein ERP-System jedoch weitere zusätzliche Funktionen wie Human Ressource Management, Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung usw.

Vorteile von cloud-basierter Warenwirtschaft Software

Was ist der Vorteil einer Cloud/ Online-Lösung gegenüber einer Open Source oder lokalen Softwarelösung?

Sie erhalten neben professionellem Support ständige Weiterentwicklungen, Updates und neue Funktionen. Sie müssen keine eigenen Server warten und betreiben und können sich so auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Gleichzeitig minimieren Sie Kosten und Arbeitsaufwand.

Cloud-basiertes Warenwirtschaftssystem in der Praxis:

Da immer mehr Vorgänge im Betriebsablauf mobil erledigt werden, bietet ein cloud-basiertes Warenwirtschaftssystem vielen Unternehmen eine optimale Lösung. Geschäftsvorgänge lassen sich dadurch jederzeit ortsunabhängig steuern. Der Zugriff auf Stammdaten wie Artikel und Kunden über die Cloud erfordert keine umständliche Vernetzungslösung und Installation von ERP-Software mehr, sondern setzt lediglich einen Internetzugang und eine Browsersoftware voraus, die heute auf allen stationären und mobilen Geräten verfügbar ist. Ein berechtigter Nutzer benötigt bloß ein Kennwort für den Zugang und kann nach erfolgter Authentifizierung sofort mit dem cloud-basierten WWS arbeiten. Neben den praktischen Aspekten eines cloud-basierten Systems sprechen vor allem auch wirtschaftliche Aspekte für seinen Einsatz. Aufgrund des entfallenden Wartungs- und Verwaltungsaufwandes für Server und Software spart ein cloud-basiertes Warenwirtschaftssystem erhebliche Kosten.

FAQs: Das Warenwirtschaftssystem von weclapp – Mehr erfahren

Wie kann die weclapp Warenwirtschaft-Software installiert und betrieben werden?

Die weclapp-Software kann als Cloud-Lösung verwendet werden. Hierzu ist nur ein internetfähiges Endgerät nötig. Die Software kann alternativ auch lokal auf Ihrem eigenen Firmenserver installiert werden.

Was ist das Besondere an der 30-Tage Testversion?

Mit der Registrierung für die 30 Tage Testversion gehen Sie keine Verpflichtung ein. Sie brauchen nicht einmal zu kündigen. Der Vorteil der Nutzung einer Testversion ist, dass Sie die Software kennenlernen können bevor Sie sich endgültig entscheiden.

Wie importiere ich meine Geschäftsdaten?

Die einzelnen Editionen stellen für die Datenintegration entsprechende „Datenintegrationstools“ zur Verfügung um Kunden, Lieferanten, Artikel usw. in die weclapp Software zu importieren. Unser Datenwizard führt Sie Schritt für Schritt durch den Importprozess. Bei weiterführenden Fragen steht Ihnen unser Kundensupport gerne zur Verfügung.

Welches sind die Vorteile eines Cloud-Betriebs in einem sicheren Rechenzentrum?

Professionelle Rechenzentrumsprozesse sorgen dafür, dass Ihre Daten vor unberechtigtem Zugriff geschützt sind. Durch redundante Systeme sind Ihre Daten permanent verfügbar und selbst bei eventuellen Ausfällen gesichert. Die Rechenzentren, auf denen weclapp die Daten speichert, stehen in Deutschland – Ihre Daten unterliegen damit deutschem Recht.

Welche Laufzeiten und Abrechnungsmodalitäten stehen zur Verfügung?

Sie können zwischen einer Monats-, 12-Monats- und einer 24-Monats Lizenz wählen. Entsprechend der Lizenzlaufzeiten sind die Kündigungsfristen aufgesetzt. Zusätzlich kann als Abrechnungsmethode monatlich bzw. jährlich gewählt werden.

Welche Datenbank wird verwendet und wie ist die Software programmiert?

Für weclapp werden die relationalen Datenbanken von Oracle oder Postgress verwendet. Die Software selbst ist in Enterprise Java geschrieben und wird in Marburg programmiert.

Was würde passieren, sollte es das Unternehmen weclapp nicht mehr geben?

Wir garantieren Ihnen, dass Sie die Anwendung auf einen lokalen Server in Ihrem Unternehmen mit allen Daten um-installieren können.

Kann ich auch die Anwendung auf einem firmeneigenen Server installieren?

Ja, dies ist möglich. Die hierdurch entstehenden Kosten für die Installation sind vergleichbar mit denen einer On-Premise-Lösung.

Gibt es Schnittstellen zu Drittanbietern?

Die Entwicklung von weclapp folgt dem Gedanken einer serviceorientierten Architektur. Funktionen aus Fremdsystemen können über Schnittstellen integriert werden; sofern die benötigten Funktionen nicht durch die Anwendungen von weclapp, wie CRM, Vertrags-, Projektmanagement oder Helpdesk abgedeckt werden.

Warum wird die Warenwirtschaft-Software durch ein PPS-System ergänzt?

Mit dem Produktionsplanungs- und Steuerungsmodul (PPS) ist das Warenwirtschaftssystem auch für Produktionsunternehmen nutzbar. Um die Wertschöpfungstiefe zu erhöhen, benötigen oft auch klassische Handelsunternehmen die Produktionsfunktionen aus dem Warenwirtschaftssystem.

Was ist mit meiner Finanzbuchhaltung?

Die Finanzbuchhaltung ist kein funktionaler Bestandteil der Warenwirtschaft. Wir haben uns zunächst darauf konzentriert leistungsstarke Logistikfunktionen bereitzustellen. Als Ergänzung bieten wir deshalb eine Verwaltung der offenen Posten für Debitoren und Kreditoren an. Die offenen Posten können Sie mit Hilfe der vorhandenen Schnittstellen an unterschiedliche Finanzbuchhaltungssysteme z.B. DATEV, SAP übergeben.

Ist die Verbindung zu einem Online-Shopsystem möglich?

weclapp verfügt über eine Anbindung an Amazon, WooCommerce, Magento und Shopware und unterstützt sowohl Im- als auch Export von Daten anderer Shopsysteme in das Warenwirtschaftssystem. Weitere Schnittstellen befinden sich in der Entwicklung.

IN WENIGEN SEKUNDEN LOSLEGEN

30 Tage kostenlos. Automatische Kündigung