Durchschnittliche Lagerdauer

Was ist die durchschnittliche Lagerdauer?

Die durchschnittliche Lagerdauer ist eine Kennzahl aus der Logistik. Sie sagt aus, wie lange Waren durchschnittlich im Lager verbleiben und wie lange Vorräte ausreichen. Je kürzer die Lagerdauer ausfällt, desto geringer ist auch die Kapitalbindung.

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Lesedauer: 2:56 min

    Wie kann man die durchschnittliche Lagerdauer berechnen? (Formel & Beispiel)

    Die Berechnung der durchschnittlichen Lagerdauer erfolgt anhand dieser Formel:

    Durchschnittliche Lagerdauer = 360 Tage / Lagerumschlagshäufigkeit

    oder (wenn die Umschlagshäufigkeit noch nicht berechnet wurde):

    Durchschnittliche Lagerdauer = 360 * Durchschnittlicher Lagerbestand / Jahresverbrauch

    Beispiel: Der Bestand eines Artikels betrug im Jahr durchschnittlich 10.000 Stück. Verbraucht wurden im selben Zeitraum 50.000 Stück. Daraus ergibt sich eine Lagerumschlagshäufigkeit von 5. Auf dieser Basis wird nun der Durchschnittswert für die Lagerdauer berechnet:

    Durchschnittliche Lagerdauer = 360 Tage / 5 = 72 Tage

    Ergebnis: Der Artikel liegt im Durchschnitt 72 Tage auf Lager. Ob dieser Wert zu hoch ist, lässt sich anhand von Branchen-Benchmarks beurteilen. Möglicherweise muss der durchschnittliche Lagerbestand gesenkt werden, um schneller liquide Mittel freizusetzen.

    Wie kann man die durchschnittliche Lagerdauer verkürzen?

    Eine kürzere Lagerdauer hat zwei Konsequenzen:

    • Durchschnittlicher Lagerbestand deckt einen kürzeren Zeitraum ab.
    • Es ist weniger Kapital im Lager gebunden, wodurch die Wirtschaftlichkeit steigt (Vorräte werden in liquide Mittel umgewandelt).

    Das Ziel muss es sein, eine möglichst kurze Lagerdauer zu realisieren, ohne hierbei jedoch Engpässe zu verursachen. Grundsätzlich existieren zwei Optionen zur Reduzierung der durchschnittlichen Lagerdauer:

    • Durchschnittlichen Lagerbestand senken
    • Erhöhung des Umsatzes (Steigerung der Umschlagshäufigkeit)

    Wie hoch ist die durchschnittliche Lagerdauer bei einer Umschlagshäufigkeit von 6?

    Bei einer Umschlagshäufigkeit von 6 liegt die durchschnittliche Lagerdauer bei 60 Tagen (Formel: 360 / 6 = 60).

    Inhaltsverzeichnis
      Add a header to begin generating the table of contents
      Über weclapp
      weclapp Makes Team Work Video

      Spannende Beiträge rund um Unternehmertum, ERP, Buchhaltung, CRM und Software:

      Autor Ertan Özdil
      Autor dieses Artikels ist , CEO, Gründer und Gesellschafter des Cloud ERP-Anbieters weclapp.

      Ähnliche Beiträge

      Haftungsausschluss
      Die Inhalte dieses Artikels sind als unverbindliche Informationen und Hinweise zu verstehen. Die weclapp SE übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit der Angaben.
      Über weclapp
      weclapp Makes Team Work Video

      Spannende Beiträge rund um Unternehmertum, ERP, Buchhaltung, CRM und Software: