Schutz vor unbefugtem Zugriff

Schutz vor unbefugtem Zugriff

Wir arbeiten mit höchster Sorgfalt, um Ihre Daten zu schützen. Zum Schutz der Datenverarbeitungssysteme setzen wir leistungsstarke Anti-Viren-Software, Firewall-Systeme und Proxy-Server ein. Um die Überwachung und Verwaltung dieser Systeme kümmert sich geschultes Personal, das speziell autorisiert ist. Diese Autorisierung erfolgt durch die Zuweisung von Benutzerrechten und -profilen, die ihnen den Zugriff ermöglicht. Ohne diese spezielle Autorisierung wird jeglicher Zugriff verweigert. Der Zugriff auf Datenverarbeitungssysteme erfolgt über gesicherte Verbindungen und selbstverständlich verschlüsselt.

weclapp nutzt ein rollenbasiertes Rechtemanagement

Strenge Sicherheitsvorschriften

Ein spezielles Rechtemanagement verhindert, dass Ihre Daten in die falschen Hände gelangen. Auch bei weclapp kann jeder Mitarbeiter nur im Rahmen seines Tätigkeitsbereiches auf die entsprechenden Funktionen zugreifen. Der Zugriff auf die Anwendungen ist passwortgeschützt. Die Sicherheitsvorschriften verpflichten unsere Mitarbeiter sichere, angemessene Passwörter zu verwenden. Regelmäßige Scans der Netzwerkinfrastruktur verhindern zudem unbefugte Zugriffe, sowohl von intern als auch extern.

Unbefugte haben keinen Zugriff

Rollenbasierte Zugriffsrechte

Damit Ihre Daten in die richtigen Hände gelangen und auch dort bleiben, können in weclapp rollenbasierte Rechte zugewiesen werden. Jeder Mitarbeiter hat damit nur Zugriff auf die ihm zugeordneten Funktionen. Mit der Steuerung der Zugriffsrechte für Abteilungen, Nutzer, Ordner und Dateien, stellen Sie sicher, dass wichtige Informationen nur von den erwünschten Personen eingesehen werden können. Die 2-Faktor-Authentifizierung als eindeutiger Identitätsnachweis verhindert zudem, dass sich unberechtigte Dritte in Ihren Account einloggen.

Zutrittsbereiche sind hoch gesichert

Umfassendes Überwachungssystem

Zutritt zu den Sicherheitsbereichen erfolgt ausschließlich durch berechtigtes Personal über ein Transponder-Schließsystem. Besonders sensible Bereiche, wie der Serverraum können nur von einem sehr kleinen Mitarbeiterkreis betreten werden. Alarmanlage, Bewegungsmelder und Videoüberwachung sorgen für die Absicherung dieser Bereiche. Unberechtigte Zutritte werden direkt der nächsten Polizeistation gemeldet. Auch die Auswahl von Wach- und Reinigungspersonal erfolgt sorgfältig.