Lexikon

Fulfillment

Was ist Fulfillment?

Fulfillment bedeutet auf Deutsch Erfüllung oder Ausführung. In der Logistik versteht man darunter den kompletten Prozess der Auftragsabwicklung. Besonders im E-Commerce-Bereich wird dieser Prozess gerne auf externe Logistikdienstleister ausgelagert.

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

    Was sind Fulfillment-Anbieter?

    Fulfillment-Anbieter sind spezialisierte Logistikdienstleister, die für Ihre Kunden (meist Online-Händler) den gesamten Fulfillment-Prozess übernehmen. Dieser beginnt beim Bestelleingang, erstreckt sich über die gesamte Intralogistik und endet im Normalfall bei der Lieferung. Ziel von Fulfillment ist es, Unternehmen zu entlasten und flexibler zu machen. Eine der bekanntesten Fulfillment-Lösungen ist FBA (Fulfillment by Amazon).

    Was macht ein Fulfillment-Dienstleister?

    Im Einzelnen bieten Fulfillment-Dienstleister folgende Services für Unternehmen an:

    • Lagerhaltung
    • Annahme von Bestellungen
    • Kommissionierung
    • Verpackung
    • Frankierung
    • Versand
    • Retouren-Management

    Einige Partner übernehmen darüber hinaus Aufgaben wie den After-Sales-Service (Hotline, Support, Kundendienst) und sogar die komplette Rechnungsstellung inklusive Mahnwesen.

    Was kostet Fulfillment?

    Die Kosten von Fulfillment hängen stark davon ab, wie umfangreich der gewählte Service ist. So ist die reine Logistik-Abwicklung selbstverständlich günstiger als eine Rundum-Dienstleistung, die auch den Kundenservice umfasst.

    Üblicherweise zahlen Kunden von Fulfillment-Dienstleistern eine geringe monatliche Pauschale („Grundgebühr“) und Kosten pro Transaktion. Eventuell kommen noch Kosten für die Lagerhaltung hinzu. Im Einzelnen setzen sich die Gesamtkosten aus folgenden Faktoren zusammen:

    Kosten der Lagerung

    Warenannahme, Einlagerung, Buchungsvorgänge

    Kommissionierung und Versand

    Entnahme der Artikel, Zusammenführung, Verpackung, Versand; Berechnung erfolgt häufig pro Pick

    Zusatzleistungen

    Kosten für zusätzliche Services wie Flyer-Beilagen, Bildung von Bundles, Umfüllen von Ware und Geschenkverpackungen

    Retourenmanagement

    Prüfung der retournierten Artikel, Dokumentation, erneute Aufnahme ins Lager

    Kosten der IT-Anbindung

    Bereitstellung von Schnittstellen zu ERP-Software, WaWi-Systemen und Shop-Systemen

    Ähnliche Beiträge

    Autor dieses Artikels ist Ertan Özdil, CEO, Gründer und Gesellschafter des Cloud ERP-Anbieters weclapp.

    Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise zu diesem Artikel.